Welcome! Audi elektrifiziert US-Star Ken Block

Elektrifizierender Neuzugang bei den Vier Ringen: Der bekannte US-Amerikaner Ken Block und Audi verwirklichen ab sofort exklusiv gemeinsame Projekte im Bereich der Elektromobilität.

Ken Block hat sich seit 2005 als Rallye- und Rallycross-Pilot einen Namen gemacht. Weltweit berühmt ist der 53-Jährige aber vor allem für seine aufwendig produzierten Videos, in denen er leistungsstarke Fahrzeuge an ikonischen Orten am Limit bewegt.

Durch die Partnerschaft mit Audi schließt sich für Ken Block ein Kreis: „Audi ist die Marke, die meine Leidenschaft für den Motorsport entfacht hat. Ich freue mich extrem darauf, dieses neue Kapitel zu beginnen. Gemeinsam werden wir innovative Projekte entwickeln und die Grenzen der Elektromobilität verschieben.“

Anzeige

Ken Block war ein Jugendlicher, als der Audi quattro die Rallye-Weltmeisterschaft revolutionierte und der Audi Sport quattro S1 den Pikes Peak in den USA in Rekordzeit stürmte. Diese Fahrzeuge ließen Block davon träumen, selbst Rallyefahrer zu werden.

Ken Block, Audi RS Q e-tron. Foto: Audi Motorsport

Bei seinem ersten Besuch bei Audi erfüllte sich nun ein weiterer Traum: Der US-Amerikaner durfte mehrere historische Renn- und Rallyefahrzeuge seiner Lieblingsmarke selbst fahren. Dazu zählten der Audi Sport quattro S1, der Audi V8 quattro aus der DTM und der futuristische Audi e-tron Vision Gran Turismo.

Natürlich ließ es sich Ken Block nicht nehmen, auch das derzeit leistungsstärkste Elektrofahrzeug im Modellprogramm der AUDI AG zu testen. „Der Audi RS e-tron GT hat mich wirklich überrascht“, sagt Block. „Das Design ist exquisit, mit viel Liebe zum Detail und perfektem Finish. Das Fahrerlebnis ist fantastisch: Das Auto ist unglaublich schnell und hat ein sehr gutes Handling. Durch den niedrigen Schwerpunkt sind schnelle Richtungswechsel möglich.“

Ken Block gilt aufgrund seiner Historie als „Petrol Head“. Doch auch der US-Amerikaner denkt um und fuhr in letzter Zeit verschiedene Elektroautos. Auf der letzten Etappe der Rallye Dakar 2020 gelang ihm mit einem elektrischen Prototyp die drittschnellste Zeit. Im selben Jahr gewann er das erste Rennen der Rallycross-Serie „Projekt E“ in Höljes (Schweden).

„Die Zukunft gehört der Elektromobilität“, sagt Block. Das Elektroauto ermöglicht uns als Gesellschaft, Emissionen zu reduzieren und unseren Planeten hoffentlich zu einem besseren Ort zu machen. Aber nicht nur das: Es geht auch um Performance. Ich liebe alles, was mich schneller macht. Das können Elektroautos. Und was den Sound betrifft: Ich habe Kinder, die das überhaupt nicht interessiert. Sie finden den Sound von Elektroautos genauso cool wie den von Verbrennungsmotoren.“

Ken Block und Audi werden im Bereich der Elektromobilität ab sofort exklusiv zusammenarbeiten. „Audi steht für ‚Vorsprung durch Technik‘“, sagt Oliver Hoffmann, Vorstand für Technische Entwicklung bei Audi. „In Bezug auf die Mobilität der Zukunft versuchen wir jeden Tag, Grenzen zu verschieben. Unser Ziel ist es, unsere Kund_innen mit progressivem Design, innovativer Technologie und einem breit gefächerten digitalen Ecosystem zu begeistern. Ich freue mich sehr, dass wir Ken Block und sein Team für Audi gewinnen konnten.“

„Ken Block teilt unsere Leidenschaft für Performance“, sagt Henrik Wenders, Leiter der Marke Audi. „Er hat die Fähigkeit, Menschen zu begeistern. Mit seinem progressiven Denken wird er uns auf unserem Weg in eine elektrifizierende Zukunft begleiten. Herzlich willkommen im Team!“

„Der Motorsport ist bei Audi Wegbereiter für Zukunftstechnologien“, sagt Julius Seebach, Geschäftsführer der Audi Sport GmbH und verantwortlich für den Motorsport bei Audi. „Die Elektrifizierung ist ein Gamechanger, so wie einst der quattro-Antrieb. Mit Ken Block haben wir spannende Dinge vor, die perfekt mit unserer Strategie einhergehen.“

Quelle: Audi Motorsport