ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft präsentiert sich auf dem Times Square

Kann eine Stadt, die angeblich niemals schläft, noch elektrisiert werden? Die ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft wird genau das an diesem Wochenende versuchen. Der Doubleheader der rein elektrischen Rennserie in New York City wird am Samstag und Sonntag (10. und 11. Juli) um 16:30 Uhr und 13:30 Uhr Ortzeit ausgetragen und um 22:15 und 19:15 Uhr deutscher Zeit vom TV-Sender SAT.1 hierzulande übertragen. Was sonst noch wichtig ist, verraten die Fahrerlager-News.

Ein Zeichen für die E-Mobilität: die Formel E auf dem Times Square

Monopostos der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft auf dem Times Square – die rein elektrische Rennserie ist mit einem starken Zeichen in die Rennwoche von New York City gestartet. Die Formel E und die in ihr engagierten Hersteller präsentierten sich auf dem berühmten Platz der Metropole für einen Fototermin – unter anderem Porsche mit dem Taycan 4S.

Anzeige

Für „NYC“ ein logischer Vorgang: Die Stadt hat sich für das Jahr 2050 das Ziel gesetzt, keine Kohlendioxidemissionen mehr zu verursachen, wobei bereits eine 85-prozentige Reduzierung der Treibhausgasemissionen bis zu diesem Zeitpunkt im Vergleich zu 1990 gesetzlich verankert ist. Um dieses Ziel zu erreichen, baut New York auf Investitionen in Höhe von 3,9 Milliarden US-Dollar und 67 Großprojekte für erneuerbare Energien im ganzen Bundesstaat – die zugleich mehr als 150.000 Arbeitsplätze schaffen sollen. Das Ziel ist ein 70-prozentiger Antei, der Energieversorgung aus erneuerbaren Quellen bis 2030, mit 1.800 Megawatt Windkraft bis 2024 und einem Wachstum von 1.700 Prozent bei der Solarenergie seit 2012. Gouverneur Andrew Cuomo kündigte jüngst zudem das „EV Make Ready“-Programm an, 850.000 emissionsfreie Fahrzeuge und 50.000 Ladestationen im Bundesstaat bis 2025 inklusive. Schon jetzt herausragend: Die New Yorker verbrauchen pro Person weniger Energie als die Einwohner jedes anderen US-Bundesstaates, mit Ausnahme von Rhode Island.

ABB auch Namenspartner des E-Prix in New York City

Der weltweit führende Technologiekonzern ABB hat sein langjähriges Engagement in der FIA Formel-E-Weltmeisterschaft weiter ausgebaut und ist in New York City zum ersten Mal Titelpartner eines Rennens – passend zur starken Präsenz von ABB in den USA und dem Ziel des Konzerns, die Elektromobilität in diesem Land voranzutreiben. Theodor Swedjemark, ABBs Chief Communications und Sustainability Officer: „Die USA sind der größte Markt für ABB, wo wir 21.000 Mitarbeiter in allen 50 Bundesstaaten haben. Unsere Beteiligung am ABB New York City E-Prix ist für uns eine Gelegenheit, E-Technologien zu testen und zu entwickeln, die den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft beschleunigen, gut bezahlte Arbeitsplätze

Folgen Sie der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft auf Facebook, Instagram, Twitter, YouTube und TikTok. Informationen für Medien finden Sie ebenfalls auf Twitter. @FIAFormulaE #ABBFormulaE

Quelle: PM FIA Formel E