Verstappen führt vor den Ferraris im zweiten GP-Training von Bahrain

Anzeige

Red-Bull-Fahrer Max Verstappen war heute im freien Training der Schnellste und fuhr im FP2 auf dem P Zero Red weichen C3-Reifen mit einer Zeit von 1.31,936 Minuten am schnellsten, vor beiden Ferraris. Der AlphaTauri von Pierre Gasly führte die Zeitenliste im FP1 auf derselben Strecke an.

Pierre Gasly. Foto: Red Bull Content Pool / Lars Baron / Getty Images

Die FP2-Session, die in Bahrain normalerweise am repräsentativsten für das Qualifying und das Rennen ist, begann heute um 18 Uhr, aber die Temperaturen waren kühler als in Bahrain (bei 18 Grad Umgebungstemperatur und 22 Grad auf der Strecke), während das Rennen erwartet wurde Platz in wärmeren Bedingungen. Die Fahrer nutzten im FP1 hauptsächlich die harte Mischung, während sie sich im FP2 auf die mittlere und weiche Mischung konzentrierten; Betrachtet man sie als wahrscheinlich die besten Optionen für das Rennen.

Anzeige

Die Reifen zeigten einen normalen Abbau, der geringer als erwartet war, und kein Graining bei den relativ kühlen Bedingungen des FP2 am Abend.
Obwohl es noch früh am Wochenende ist und noch viel Streckenentwicklung bevorsteht, liegen die Abstände zwischen den Mischungen im Bereich von einer Sekunde pro Runde zwischen dem harten C1 und dem mittleren C2 und etwa 1,2 Sekunden pro Runde zwischen dem mittleren C2 und C2 weich C3: eine größere Lücke als die vereinbarten Ziele.

Quelle: Pirelli Motorsport

Anzeige
error: Content ist geschützt!