Triple in Road Atlanta: Redline gewinnt alle drei Klassen beim iRacing Petit Le Mans powered by VCO

Team Redline hat das dritte von vier VCO Grand Slam Events des Jahres in Road Atlanta in allen Belangen dominiert. Beim iRacing Petit Le Mans powered by VCO gelangen der Mannschaft von Dom Duhan Erfolge in allen drei Kategorien. Der Gesamtsieg und zugleich der Triumph in der LMP2-Klasse gingen an Shane van Gisbergen und Dominik Hofmann, die im Dallara-Prototyp mit der Startnummer 28 insgesamt 503 Runden zurücklegten.

Foto: VCO Media

Hinter den beiden Redline-Piloten kamen SRC Mivano Corse und Yas Heat Etihad auf den Plätzen zwei und drei ins Ziel. In der GTE-Kategorie hatten Gianni Vecchio und Redline-Neuzugang Luke Bennett im Porsche 911 RSR die Nase vorn, dicht gefolgt vom zweiten „Porsche24 driven by Redline“ Fahrzeug und dem Porsche von Urano eSports. In der GT3-Kategorie ging der Sieg an Maximilian Benecke und Patrik Holzmann im BMW M4 GT3 vom BMW Team Redline. Dahinter folgten FYRA SimSport und das Biela Racing Team EURONICS.

Anzeige

Formel-1-Star Max Verstappen führte das Rennen auf der amerikanischen Traditionsrennstrecke lange an, ehe ein Hardware-Defekt bei seinem Redline-Teamkollegen Diogo Pinto einen vorzeitigen Ausfall des LMP2-Fahrzeugs verursachte. Es war nicht der einzige Zwischenfall im Verlauf des zehnstündigen Rennens. Von 45 gestarteten virtuellen Rennwagen im „Top-Split“ der Fahrerinnen und Fahrer mit den höchsten „iRatings“ kamen nur 30 ins Ziel.

Der VCO Grand Slam fasst einige der populärsten und am besten besetzten Rennen auf der führenden Sim-Plattform iRacing in einer spektakulären Event-Serie zusammen. Nach den Rennen in Sebring, auf dem Nürburgring und in Road Atlanta präsentiert die VCO auch das 10-Stunden-Rennen von Suzuka am 7. November.

Reaktionen der Sieger:

Shane van Gisbergen (Team Redline, Gesamtsieger): „Das war ein herausragender Tag für unser Team. Am Ende haben wir jede Klasse gewonnen, was fantastisch ist. Wir waren zunächst mit beiden Autos vorne und sind ein hohes Tempo gegangen. Max und Diogo hatten dann einen technischen Defekt, das war natürlich schade. Wir haben weiter angegriffen, später ging es dann darum, den Vorsprung und die Reifen zu managen. Diese Rennen sind extrem intensiv. In den verschiedenen Klassen sind so viele Jungs auf Top-Niveau unterwegs. Man ist die ganze Zeit am Limit. Ich habe zum ersten Mal ein Special Event gewonnen. Das ist ziemlich cool.“

Gianni Vecchio (Porsche24 driven by Redline, Sieger GTE-Klasse): „Das Qualifying lief extrem gut für uns, wir gingen hinter unserem Schwesterauto von Platz zwei ins Rennen. Nach einigen guten Stunden, in denen wir weitgehend gemeinsam mit unseren Teamkollegen unterwegs waren, hatten wir zur Rennmitte einige chaotische Runden. Danach mussten wir uns sammeln und wieder angreifen. Es folgten großartige Rundenzeiten, und wir konnten die Führung übernehmen. Mit einer guten Tank- und Reifenstrategie haben wir sie bis ins Ziel verteidigt. Der Doppelsieg in der GTE-Klasse ist toll für das Team – und der Gesamtsieg in der LMP2-Kategorie sowie Platz eins in der GT3-Klasse machen das Triple komplett.“

Maximilian Benecke (BMW Team Redline, Sieger GT3-Klasse): „Das Petit Le Mans ist immer eine Achterbahnfahrt – mit vielen Autos auf einer engen Strecke, die nur wenige Überholmöglichkeiten bietet. Wir hatten ein perfektes Rennen ohne jeden Zwischenfall mit irgendeinem anderen Auto. Alles ist sehr sauber gelaufen. Trotzdem haben Patrik und ich uns immer noch gegenseitig gepusht, um das Maximum herauszuholen. P2 im Qualifying war eine gute Ausgangsposition. Das nötige Quäntchen Glück hatten wir im Verkehr auch. Die Arbeit hat sich ausgezahlt, unsere Pace war stark. Dass wir mit Team Redline alle Klassen gewonnen haben, ist natürlich besonders schön. Jetzt freue ich mich auf meine dritte VCO Grand Slam Trophäe.“

Über iRacing
iRacing ist die weltweit führende Motorsport-Simulation. Es bietet hunderte Fahrzeuge und Strecken aus nahezu jeder wichtigen Rennsport-Disziplin. iRacing arbeitet mit einigen der wichtigsten Hersteller, Fahrer und Motorsport-Verbänden zusammen, um ein einzigartiges Fahrerlebnis zu bieten. Von Weltmeisterschaften und „Special Events“ bis hin zu öffentlichen, gehosteten und Liga-Rennen: Unabhängig vom fahrerischen Niveau und dem jeweiligen Rennsport-Hintergrund gibt es für jeden User immer das richtige iRacing-Event. Erfahren Sie mehr über iRacing, und werden Sie einer von über 170.000 aktiven iRacern auf www.iRacing.com.

Quelle: VCO Media