Team Speed Monkeys steigt mit Aston Martin in die DTM Trophy ein

Anzeige

Das Team Speed Monkeys steigt mit Aston Martin in die DTM Trophy ein. Geplant ist der Einsatz von zwei Aston Martin Vantage, mit Nick Hancke ist das erste Cockpit bereits besetzt. Der 22-Jährige aus Erlangen setzt mit dem Einstieg in die DTM Trophy seine noch junge Karriere als Rennfahrer auf der hochkarätigen DTM-Plattform fort. Die vergangene Saison beendete Hancke als Gesamtdritter im BMW M2 Cup, der ebenfalls im Rahmen der DTM ausgetragen wird.

„In der DTM Trophy können vor allem junge Talente ungefiltert ihre Leistung zeigen, weil in dieser Nachwuchsserie genau wie in der berühmten DTM ein Fahrer ein Auto fährt und sich nicht zwei Fahrer ein Cockpit teilen. Dieses Format schätze ich sehr“, sagt Christian Bracke, Teamchef von Speed Monkeys. „Darüber hinaus ist das Umfeld der DTM einzigartig. Die DTM ist eine sehr bekannte Marke, da weiß jeder Bäcker sofort Bescheid, wenn man von der DTM erzählt.“ Nach drei Jahren mit Porsche wechselt das Team für die Saison 2022 zu Aston Martin. Das Team und auch Nick Hancke waren Mitte Januar bei Testfahrten von Aston Martin Racing (AMR) im spanischen Valencia. „Nick hat auf Anhieb sehr gute Aussagen zum neuen Auto machen können“, berichtet Bracke. „Dass er vorne mitfahren kann, hat er ja bereits im M2-Cup gezeigt. Wir haben einen hohen Anspruch und streben in der DTM Trophy einen Platz unter den drei Besten an.“

Anzeige

Der in Aachen geborene Nick Hancke stieg bereits 2016 in den Tourenwagensport ein. 2021 wurde er nicht nur Dritter im neuen BMW M2 Cup, obwohl er ein Rennwochenende auslassen musste, sondern erzielte im Team von Fußballstar Max Kruse auch einen Klassensieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und gewann zudem den Titel in der DMV BMW Challenge. „Ich freue mich sehr darauf, als Teil der Speed Monkeys die Saison 2022 in der DTM Trophy mit einem so außergewöhnlichen Auto zu bestreiten“, so Nick Hancke. „Nach einigen Erfahrungen im Tourenwagensport schlagen wir mit dem Einstieg in die DTM Trophy nun ein neues Kapitel auf.“

Der ehemalige DTM-Champion Martin Tomczyk, der zu Jahresbeginn innerhalb der DTM-Organisation ITR das Serienmanagement der DTM Trophy übernommen hat, freut sich über den Neuzugang: „Das Team Speed Monkeys ist eine echte Bereicherung für die DTM Trophy, nicht nur durch den Einsatz der britischen Traditionsmarke Aston Martin. Vielmehr unterstreicht der Aufstieg von Nick Hancke vom erfolgreichen BMW-Markenpokal in unsere Talentschmiede DTM Trophy die Bedeutung der DTM-Plattform. Für junge Fahrer ist das der lineare Weg in die Top-Liga DTM.“

Anzeige

Quelle: DTM Media

error: Content ist geschützt!