Stefan Bradl ersetzt am Sachsenring Rekordsieger Marquez

Anzeige
KREDIT.DE

Die deutschen MotoGP-Fans dürfen sich beim LIQUI MOLY Motorrad Grand Prix Deutschland 2022 auf einen zweiten Lokalmatador freuen: Stefan Bradl wird beim deutschen WM-Lauf auf dem Sachsenring (17. bis 19. Juni) in der Königsklasse an den Start gehen. Der Zahlinger schwingt sich anstelle des achtfachen Weltmeisters Marc Marquez in den Sattel des Honda-Werksteams. Der „King of the Ring“ erholt sich derzeit in seiner spanischen Heimat von einer weiteren Operation an seiner lädierten rechten Schulter. Somit hat Marquez keine Gelegenheit, seine Serie von elf Siegen in Folge beim LIQUI MOLY Motorrad Grand Prix Deutschland weiter auszubauen.

In der Moto2-Klasse feuern die Fans am Sachsenring Marcel Schrötter an. Der Landsberger startet für das Team LIQUI MOLY IntactGP und will nach dem Sachsenring-Podium im Jahr 2019 seinen Erfolg wiederholen. In diesem Jahr fuhr Schrötter bereits vier Mal in die Top-5 und in der Gesamtwertung liegt er nach neun Rennen auf dem siebten Platz.

Anzeige
Freddie Heinrich startet im Red Bull MotoGP Rookies Cup. Foto: ADAC Motorsport

Neben den Local Heroes Bradl und Schrötter treten in den Rahmenserien weitere einheimische Fahrer an, denen die deutschen Fans die Daumen drücken können. Im Red Bull MotoGP Rookies Cup ist mit Freddie Heinrich aus dem nur 30 Minuten vom Sachsenring entfernten Lunzenau ein echter Lokalmatador dabei, der in der Saison 2022 bereits Punkte sammelte. Im Northern Talent Cup starten mit Valentino Herrlich, Julius Coenen, Dustin Schneider, Julius Caesar Rörig, Phil Urlass, Noel Willemsen und Korbinian Brandl gleich sieben deutsche Nachwuchspiloten.

Ein Heimspiel hat auch das Team PrüstelGP, das seinen Firmensitz in Oberlungwitz neben dem Sachsenring hat. Die Mannschaft rund um Florian Prüstel ist offizielles CFMoto-Werksteam und startet mit den beiden spanischen Piloten Carlos Tatay und Xavier Artigas in der Moto3.

Anzeige

Restkarten für den Motorrad Grand Prix sind noch im Online-Ticketshop unter adac.de/motogp, sowie telefonisch unter 03723/8099111 oder per Mail (info@sachsenring-event.de) erhältlich. Bereits erworbene Tickets für den Motorrad Grand Prix 2020 und 2021 behalten auch für das Rennwochenende 2022 ihre Gültigkeit

Quelle: ADAC Motorsport

error: Content ist geschützt!