Spektakuläre Pole Position für Hamilton unter dem Flutlicht von Katar

Anzeige

Lewis Hamilton startet beim Katar Grand Prix von der Pole Position. Voranging eine beeindruckende letzte Runde im Q3, die ihm mit viereinhalb Zehnteln Vorsprung die Bestzeit einbrachte. Es ist die 102. Pole Position in der Formel 1-Karriere von Lewis und seine 76. mit dem Team.

Formel 1 – Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Katar 2021. Valtteri Bottas. Foto: Mercedes Motorsport

Valtteri Bottas war während des Qualifyings konstant schnell und geht von Platz drei ins Rennen. Damit sicherte er sich einen Startplatz in der zweiten Reihe auf der sauberen Seite der Startaufstellung.
Trotz der etwas kühleren Abend-Temperaturen stieg das Gripniveau während der Qualifikation weiter an. Dadurch wurden die Rundenzeiten im Laufe der Session immer schneller. Lewis Hamilton gab die Pace mit seinem ersten Versuch im Q3 vor und verbesserte sich auf seinem zweiten Run noch einmal. Valtteri Bottas konnte sich auf seinem zweiten Versuch nicht steigern, behielt aber den dritten Platz.
Sowohl Lewis Hamilton als auch Valtteri Bottas beginnen das Rennen am Sonntag auf den Medium-Reifen.

Anzeige

Lewis Hamilton: Ich bin mit dem Qualifying sehr zufrieden. Gestern war ein schwieriger Tag für mich, ich fühlte mich am Donnerstag und Freitag nicht wohl und hatte im Training zu kämpfen. Deshalb musste ich der Sache nachgehen und war noch bis spät am Abend mit meinen Ingenieuren zusammen. Und wir haben viele Bereiche gefunden, in denen wir uns verbessern konnten. Heute fühlte ich mich fantastisch, ich habe letzte Nacht sehr gut geschlafen und das hat einen großen Unterschied ausgemacht. Wir haben für das 3. Training einige Veränderungen vorgenommen und sie scheinen funktioniert zu haben. Diesen Schwung konnte ich ins Qualifying mitnehmen. Die letzte Runde war wundervoll, diese Strecke ist großartig und sehr schnell, es gibt nur mittelschnelle und schnelle

Formel 1 – Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Katar 2021. Lewis Hamilton. Foto: Mercedes Motorsport

Kurven. Für das Rennen besitzen wir nicht viel Erfahrung auf dieser Strecke, aber ich glaube, dass es hier alles andere als einfach sein wird, dem Vordermann nah zu folgen. Die Reifen scheinen auch nicht zu stark abzubauen, somit könnte es eine Ein- oder Zwei-Stopp-Strategie werden. Das werden wir morgen herausfinden. Der Weg bis zur ersten Kurve ist ordentlich lang und die Strecke ist schön breit. Wir werden unser Bestes geben.

Anzeige

Valtteri Bottas: Dies war bislang ein starkes Wochenende für uns, aber nach dem Qualifying bin ich natürlich ein wenig enttäuscht. Ich fühlte mich heute im Auto wohl, aber ich bin etwas verwirrt, was über Nacht passiert ist. Mir fehlte ein wenig der Speed. Ich hatte in der Qualifikation ein bisschen zu kämpfen, besonders in der ersten Kurve, auf die ich die Reifen nicht vorbereiten konnte. Das müssen wir uns noch genau ansehen, aber ich habe mein Bestes gegeben und alles aus dem Auto herausgekitzelt. Ich starte morgen von der sauberen Seite und wir haben beide Autos in der Spitzengruppe. Ich habe nicht viel zu verlieren und mit zwei Autos gegen einen Red Bull haben wir Optionen. Das ist normalerweise eine gute Situation. Ich bin überzeugt, dass es morgen eng zugehen wird.

Toto Wolff: Das war ein spektakuläres Qualifying. Was für eine Pole-Runde von Lewis! Dies ist das Ergebnis der harten Arbeit im Vorfeld und während des Wochenendes, um das Auto verstehen zu lernen und das richtige Setup für diese neue Strecke zu finden. Lewis ist das heute gelungen. Er war gestern nicht besonders zufrieden, aber er hatte im Qualifying ein großartiges Auto und hat es überlegen auf die Pole gestellt. Valtteri war gestern glücklicher mit seinem Auto, heute fühlte er, dass es nicht ganz auf den Punkt für ihn passte. Nichtsdestotrotz können wir mit den Plätzen eins und drei zufrieden sein. Beide Fahrer starten morgen von der sauberen Seite. Hoffentlich können wir den Schwung ins Rennen mitnehmen. Wir haben beide Autos an der Spitze mit dabei, das ist ein gutes Ergebnis für uns, aber ich bin mir sicher, dass es wieder ein enges Rennen wird.

Quelle Mercedes Motorsport