Rallye Finnland: Vorschau Toyota Yaris WRC startet bei der Herbst-Rallye in Finnland

Anzeige

Das TOYOTA GAZOO Racing World Rally Team wird zum ersten Mal seit mehr als zwei Jahren wieder auf den heimischen Straßen antreten, wenn die spektakuläre Rallye Finnland vom 1. bis 3. Oktober im neuen Herbstlook zurückkehrt.

Der Toyota Yaris WRC wurde am Hauptsitz des Teams in der Nähe des Serviceparks der Veranstaltung in Jyväskylä entwickelt und hat nach Siegen in den Jahren 2017, 2018 und 2019 einen unübertroffenen Rekord bei der Rallye Finnland aufgestellt. Die Rallye wurde 2020 wegen der Coronavirus-Pandemie und in diesem Jahr abgesagt verschiebt sich von seinem normalen Sommertermin zurück, um sicherzustellen, dass die Fans das Geschehen auf den Bühnen verfolgen können.
Alle Fahrer des Teams werden zum ersten Mal die Rallye Finnland in der Yaris WRC bestreiten. Sébastien Ogier, der das Rennen 2013 gewonnen hat, führt in der Fahrerwertung mit 44 Punkten Vorsprung vor Teamkollege Elfyn Evans als Zweiter als engster Verfolger. Nur sieben Punkte weiter zurück auf Rang vier und nach seinen jüngsten Siegen in Estland und Griechenland liegt Kalle Rovanperä, der erstmals seine Heimrallye in der Top-Kategorie startet.

Anzeige

Auf ein ihm bekanntes Event freut sich auch Fahrer des TGR Rally Challenge Program, Takamoto Katsuta, der bei dieser Rallye von Aaron Johnston auf dem Beifahrersitz sitzt. Ein fünfter privat gemeldeter Yaris WRC wird von Esapekka Lappi gefahren, der das Rennen 2017 für das Team gewonnen hat.
Die glatten Schotteretappen in den Wäldern Mittelfinnlands sind bekannt als die schnellsten im WRC-Kalender, aber auch für die vielen großen Sprünge und zahlreichen Kuppen. Der Herbsttermin soll einen anderen Teint mit kühleren Temperaturen und einer erhöhten Wahrscheinlichkeit von Feuchtigkeit bringen.
Auch in diesem Jahr nimmt die Veranstaltung eine kompaktere Form an: Am Freitagmorgen findet der Shakedown statt, bevor um die Mittagszeit die Rallye mit der gemischten Harju-Etappe in Jyväskylä selbst beginnt. Fünf weitere Etappen folgen über den Rest des Tages, wobei Oittila nach Sonnenuntergang stattfindet. Der Samstag bietet eine Schleife von vier Etappen auf berühmten Straßen rund um Jämsä, die nach dem Mittagsdienst mit einer weiteren Fahrt über Harju wiederholt werden, um den Tag abzurunden. Der Sonntag folgt einem ähnlichen Format wie in den Vorjahren mit zwei Pässen über die Etappen Laukaa und Ruuhimäki östlich von Jyväskylä.

Jari-Matti Latvala (Teamchef)
„Es wird sicherlich ein anderes Gefühl für mich sein, dieses Jahr zur Rallye Finnland zu gehen und das Team in sein Heimrennen zu führen. Es ist eine Rallye mit einer fantastischen Atmosphäre, auf die ich mich sehr freue. Die Kundgebung hat noch nie im Oktober stattgefunden. Wir können davon ausgehen, dass der Grip von den Etappen geringer ist als üblich, und bei schlechtem Wetter kann es sehr rutschig werden. Ein weiteres interessantes Element werden Etappen sein, die bei Dunkelheit gefahren werden, was es bei der Rallye Finnland seit den 1990er Jahren nicht mehr gegeben hat. Unser Auto wurde auf finnischen Straßen entwickelt und wir wissen, dass wir dort wieder stark sein sollten, aber wir können in einer so entscheidenden Zeit in der Meisterschaft nichts als selbstverständlich betrachten. Für Kalle wird es sein Heimspiel und er wird nach seinen jüngsten Siegen einen zusätzlichen Schub bekommen, aber alle unsere Fahrer könnten in der Lage sein, um die Spitzenplätze zu kämpfen.“

Anzeige
Sébastien Ogier / Julien Ingrassia. Foto: Toyota Gazoo Racing

StimmenSébastien Ogier (#1)
„Die Rallye Finnland ist eine weitere Rallye, die ich gerne fahre. Zu dieser Jahreszeit könnte es eine andere Herausforderung und etwas schwieriger sein, als wir es gewohnt sind. Mehr erfahren wir in unserem Test kurz vor der Rallye. Natürlich können wir mit einigen kälteren Bedingungen rechnen, und ich muss sagen, ich hoffe auch auf etwas Feuchtigkeit, damit wir beim Öffnen der Straße weniger Nachteile haben. Der Yaris WRC wurde auf finnischen Straßen geboren, also sollte er dort gut abschneiden, aber ich erwarte auch eine harte Konkurrenz, auch von meinen Teamkollegen. In der Meisterschaft ist noch nichts entschieden, also lassen Sie uns sehen, wie wir diese Rallye angehen werden, aber ich freue mich darauf, diese Straßen mit diesem Auto zu fahren.“

Elfyn Evans / Scott Martin. Foto: Toyota Gazoo Racing

Elfyn Evans (#33)
„Finnland ist eine meiner Lieblingsrallyes im Kalender und ich genieße es immer, dort zu fahren. Für mich ist es tatsächlich über drei Jahre her, seit ich das letzte Mal dort angetreten bin, da ich das Event 2019 verpasst habe, also freue ich mich wirklich darauf, wieder auf diesen Bühnen zu sein. Zu dieser Jahreszeit wird es einige neue Herausforderungen geben, die interessant sein werden, mit dem Potenzial für unterschiedliche Wetterbedingungen und der Tatsache, dass wir einige Etappen im Dunkeln fahren werden. Unser Test vor der Rallye wird sehr wichtig sein, sowohl um auf diesen Straßen wieder auf Touren zu kommen, als auch um das Auto-Setup zu bestimmen. Für mich sieht die Fahrermeisterschaft jetzt schwieriger aus, aber unser Ansatz wird sich nicht ändern, und ich werde nach Finnland gehen und wie immer mein Bestes geben.

Kalle Rovanperä / Jonne Halttunen. Foto: Toyota Gazoo Racing

Kalle Rovanperä (69)
„Die Rallye Finnland in einem World Rally Car zu fahren, wird für mich in meiner bisherigen Karriere eines der coolsten Dinge sein. Eine Heimrallye ist immer anders und die Rallye Finnland ist etwas Besonderes: Es ist normalerweise eine wirklich schöne Veranstaltung und man kann die Atmosphäre dort wirklich spüren. Jetzt, wo es später im Jahr ist, könnten die Bedingungen sehr schwierig werden, wenn es nass und schlammig ist. Das könnte die Dinge ein wenig ändern, aber ich freue mich sehr darauf und es wird wirklich schön sein zu sehen, wie die Fans uns auf den Bühnen anfeuern. Es hilft, drei wirklich gute Rallyes auf dem Buckel zu haben, aber ich denke, es wird ein enger Kampf. Hoffentlich können wir ein gutes Wochenende haben.“

Quelle: Toyota Gazoo Racing 

error: Content ist geschützt!