Mikel Azcona zum König des Wochenendes in Vallelunga gekrönt

Anzeige

Mikel Azcona wurde nach einer außergewöhnlichen fünften Runde des FIA ETCR eTouring Car World Cup, Race IT, auf dem Autodromo Vallelunga Piero Taruffi zum König des Wochenendes gekrönt, wobei anhaltend heiße Temperaturen alle Teilnehmer in der glorreichen Regione Lazio auf eine harte Probe stellten.

Mikel Azoka. Foto: FIA ETCR Media

Azcona holte seinen ersten King of the Weekend-Sieg, als sein Hyundai Motorsport N-Team auch an seinem ersten Wochenende siegreich war, als sie Romeo Ferraris in der Gesamtwertung überholten, nach einem Wochenende, das viel für das lokale Team versprach, aber letztendlich ein ganz anderes Wochenende als erwartet lieferte.

Anzeige

Azcona erzielte am Wochenende die perfekte 100-Punkte-Bilanz, aber er wurde in seinem Pool FAST DHL Super Final unter Druck gesetzt, als Romeo Ferraris-Fahrer Bruno Spengler ihn hart neben sich in T1 drängte. Azcona setzte sich schließlich in dieser Runde durch und Spengler drehte sich anschließend spektakulär aus dem Rennen und beendete seinen Tag mit einem Besuch in einem örtlichen Krankenhaus für vorsorgliche Kontrollen. Seine Giulia ETCR brauchte nur eine kurze Bewertung, um sie für das Wochenende vom weiteren Einsatz auszuschließen, was bedeutete, dass Maxime Martins bisher perfekter Punktelauf in Pool FURIOUS in diesem DHL Super Final nicht fortgesetzt werden konnte und das Team auch auf Giovanni Venturini verzichtete.

Foto: FIA ETCR Media

Das dezimierte Feld bedeutete ein spärliches letztes Finale des Tages, wobei Nicky Catsburg versuchte, den guten Lauf von Hyundai Motorsport fortzusetzen, bis sein Reifen seinen Kampf mit einer Handvoll verbleibender Kurven aufgab und den Sieg an Mattias Ekström von CUPRA schenkte.

Anzeige

CUPRA EKS verlässt Vallelunga und führt weiterhin die Herstellerwertung mit 876 Punkten vor Hyundai Motorsport N mit 629 an, während Adrien Tambay die Fahrer mit 435 Punkten vor Ekström mit 421 und Azcona mit 368 anführt.

Mikel Azcona, Hyundai Motorsport N: „Das ist ein unglaubliches Gefühl. Ich wollte dieses Ergebnis mit Hyundai Motorsport in dieser Saison schon lange erreichen, und wir haben es hier in Vallelunga geschafft – dem Ort, an dem ich meine erste King of the Weekend-Krone gewonnen habe. Es ist ein sehr positiver Moment, wir haben uns als Team stark verbessert und alles aus dem Auto herausgeholt. Ich denke, wir haben bei den nächsten Veranstaltungen viele Möglichkeiten, um erneut um dieses Ergebnis zu kämpfen. Vielen Dank an mein Team, das jeden Tag so hart gearbeitet hat – was für ein tolles Wochenende.“

Foto: FIA ETCR Media

King of the Weekend Resultat vom Race IT
Mikel Azcona 100
Mattias Ekström 79
Tom Blomqvist 72
Adrien Tambay 72
Maxime Martin 60
Nicky Catsburg 56
Jean-Karl Vernay 48
Norbert Michelisz 46
Bruno Spengler 44
Luca Filippi 43

Fahrerwertung nach 5 Läufen
1. Adrien Tambay 435
2. Mattias Ekström 421
3. Mikel Azcona 368
4. Maxime Martin 360
5. Tom Blomqvist 334
6. Bruno Spengler 267
7. Jean-Karl Vernay 219
8. Norbert Michelisz 216
9. Jordi Gené 200
10. Giovanni Venturini 170

Herstellerwertung nach 5 Läufen
CUPRA EKS 876
Hyundai Motorsport N 629
Romeo Ferraris 627

Quelle: FIA ETCR Media

error: Content ist geschützt!