Le Mans Virtual Series kehrt im September zurück mit 250.000 US-Dollar Preisgeld

Anzeige

Die Le Mans Virtual Series – ein Joint Venture von Motorsport Games und dem ACO – kehrt im September mit neuem Namen, überarbeitetem Format und einem Preispool von 250.000 US-Dollar zurück!

Nach dem bemerkenswerten Erfolg der letztjährigen 24 Stunden von Le Mans Virtual im Juni 2020 wird die neu umbenannte und erweiterte Le Mans Virtual Series eine globale Eliteserie mit fünf Runden sein.

Anzeige

Die Vision für die erweiterte virtuelle Serie ist es, so prestigeträchtig und wiedererkennbar zu sein wie die reale FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft. Die Esports-Serie wird weiterhin rFactor 2 als Plattform verwenden, die sich stärker auf das Sim-Racing-Publikum konzentriert und ein authentischeres Erlebnis bietet. Es wird auch mehr Fokus auf eine verstärkte Renn- und Strategieanalyse während der Übertragungen gelegt, um das Interesse und das Engagement der Fans zu steigern.

Die ersten vier Läufe, die zwischen September und Dezember stattfinden, werden ausschließlich online ausgetragen, wobei die 24 Stunden von Le Mans Virtual als Höhepunkt der führenden Langstrecken-Esport-Meisterschaft stattfinden. Das Finale wird vom 15. bis 16. Januar 2022 im Rahmen der Autosport International Motorsport Show 2022 in Birmingham, Großbritannien, live im Fernsehen übertragen, wobei 50 % des gesamten Preisgelds in Höhe von 250.000 US-Dollar für das eigenständige 24-Stunden-Rennen von Le Mans zur Verfügung stehen.

Anzeige

Der Veranstaltungskalender umfasst einige der berühmtesten Rennstrecken der Welt, die alle Fahrer an ihre Grenzen fordern und Millionen von Esport-Enthusiasten weltweit begeistern werden. Die Runden werden sein:

  • 4 Hours of Monza, Italy – 25 September, 2021
  • 6 Hours of Spa, Belgium – 16 October, 2021
  • 8 Hours of Nürburgring, Germany – 13 November, 2021
  • 6 Hours of Sebring, USA – 18 December, 2021
  • 24 Hours of Le Mans Virtual – 15/16 January, 2022

Das Feld der 38 LMP- und GTE-Ganzsaison-Teilnehmer, das die Elite des Motorsports und des Sim-Racing zusammenbringt, muss eine Aufstellung von bis zu fünf Fahrern mit einer Kombination aus international von der FIA lizenzierten und Sim-Fahrern haben. Weitere Details zur Nennungsliste werden am 7. September bekannt gegeben.

Klicken Sie HIER für weitere Informationen.

Quelle: FIA WEC

error: Content ist geschützt!