Gemischte Gefühle für das Mercedes-AMG Petronas F1 Team beim zweiten F1-Sprint der Saison in Monza

Anzeige

Valtteri Bottas gewann den F1-Sprint am Samstagnachmittag nach einer starken Leistung vom ersten Startplatz. Das Sprint-Qualifying ging über eine Distanz von 18 Runden respektive 100 km.

Lewis Hamilton hatte am Start mit durchdrehenden Rädern zu kämpfen und verlor drei Positionen. Er beendete den Sprint auf Platz fünf und geht am Sonntag von Startplatz vier in den Italien Grand Prix.

Anzeige

Sein finnischer Teamkollege beginnt das Rennen vom Ende des Feldes, weil in seinem Auto die vierte Power Unit des Jahres zum Einsatz kommt.

Valtteri Bottas sammelte für P1 im Sprint drei weitere Punkte für die Fahrer- und Konstrukteurs-Weltmeisterschaft.

Anzeige

Stimmen:

Valtteri Bottas

Heute war ein guter Tag für mich, es war ein sauberes Rennen, in dem ich die Pace hatte. Es fühlt sich so an, als ob es eine Weile her ist, seit ich das letzte Mal ein Rennen auf dem ersten Platz beenden konnte. Umso mehr freue ich mich darüber. Ich hatte einen guten Start und auch einen sauberen Restart, das war der Schlüssel. Das Auto fühlte sich durchweg gut an und es war super, heute Erster zu werden und dafür auch einige Punkte einzufahren. Leider gehe ich morgen vom Ende des Feldes ins Rennen, aber der Speed ist vorhanden, entsprechend werde ich alles geben und kämpfen. Es gibt hier Überholmöglichkeiten, also hoffe ich, dass ich mich nach vorne arbeiten kann, um ein gutes Rennen für das Team abzuliefern. Das wird nicht einfach, aber wir haben die Pace und mit der richtigen Strategie können wir etwas erreichen. Und ich verspreche, dass ich dafür mein Bestes geben werde.

Lewis Hamilton

Gratulation an Valtteri zu einer großartigen Leistung. Für mich war es ein frustrierender Tag mit einem schlechten Start. Der Grund dafür war, dass meine Räder durchdrehten, das konnte ich danach nicht wiedergutmachen. Während des Rennens war es schwierig, nah genug heranzukommen, um die McLaren zu überholen. Das müssen wir uns jetzt im Detail ansehen. Wir haben heute wichtige Punkte verloren und müssen nun hart arbeiten, um morgen die bestmögliche Punkteausbeute mitzunehmen. Natürlich hatten wir uns heute mehr erwartet und wir können uns Tage wie diese nicht leisten, besonders in einem so engen WM-Kampf wie in diesem Jahr. Jetzt liegt noch viel Arbeit vor uns, um das heutige Rennen genau zu analysieren und uns auf morgen vorzubereiten. Hoffentlich können wir dann den Schaden begrenzen, aber ich weiß, dass Valtteri und ich alles geben werden.

Toto Wolff

Das war ein durchwachsener Nachmittag für uns. Valtteri blieb fehlerlos und zeigte eine richtig starke Performance, um die Ziellinie als Erster zu überqueren. Aufgrund seiner Motoren-Strafe kann er dies jedoch nicht in eine Pole Position ummünzen. Entsprechend erwartet ihn morgen ein hartes Rennen, in dem er sich vom Ende des Feldes zurückkämpfen muss. Und wir haben heute gesehen, dass Überholen hier nicht einfach ist. Bei Lewis wurde alles am Start entschieden. Seine Räder drehten zu stark durch, wodurch er mehrere Positionen verloren hat. In einem so kurzen Rennen war das Performance-Delta nicht groß genug, um sich die Plätze gegen die Fahrer vor ihm zurückzuholen. Das ist nicht das Ergebnis, das wir uns erhofft hatten, aber morgen ist im Rennen noch alles drin. Jetzt werden wir uns heute Abend unsere Strategie-Optionen mit beiden Autos ansehen, damit wir morgen jede Möglichkeit ausnutzen können, um so viele Punkte wie möglich mitzunehmen.

Quelle: Mercedes Motorsport

error: Content ist geschützt!