Formel 1 verlängert Vertrag mit Abu Dhabi bis 2030

Anzeige

Die Formel 1 verlängert den Vertrag mit dem Abu Dhabi Motorsports Management (ADMM) bis einschließlich 2030. Die Rennstrecke von Yas Marina hat sich seit dem ersten Rennen im Jahr 2009 zu einem der ikonischen Rennen im Kalender entwickelt, bei dem der Veranstalter am Ende jeder Saison eine unglaubliche Show abliefert. In diesem Jahr wird es nicht anders sein, da die FIA ​​Formel-1-Weltmeisterschaft 2021 am Sonntag, 12. Dezember, entschieden wird.

Der diesjährige Abu Dhabi Grand Prix wird auf einem neuen und verbesserten Layout stattfinden, nachdem der Yas Marina Circuit angekündigt hat, dass die Strecke rechtzeitig für das diesjährige Rennen umkonfiguriert wird, insbesondere in drei Bereichen: der nördlichen Haarnadelkurve (Kurve 7), der südlichen Marina (ab Kurve 11) und der Hotelbereich (ab Kurve 17).

Anzeige

Stefano Domenicali, Präsident und CEO der Formel 1:
„Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir im Rahmen dieser neuen Vereinbarung bis 2030 in Abu Dhabi fahren werden. Wir freuen uns riesig auf das Saisonfinale an diesem Wochenende, wenn noch mehr Formel-1-Geschichte geschrieben wird. Der Promoter ADMM schafft immer eine unglaubliche Show für das letzte Rennen jeder F1-Saison und kombiniert mit den Änderungen, die vorgenommen wurden, um das Rennen auf dem Yas Marina Circuit zu verbessern, freuen wir uns auf viele Jahre Rennen in Abu Dhabi, die vor uns liegen. ”

Saif Al Noaimi, CEO von ADMM:
„Der Abu Dhabi Grand Prix und der Yas Marina Circuit führen weiterhin Hunderte Millionen Zuschauer und Fernsehzuschauer nach Abu Dhabi und in die Vereinigten Arabischen Emirate. Die Unterzeichnung eines neuen mehrjährigen Vertrags mit der Formel-1-Gruppe stellt nicht nur die Stärke unserer Beziehung dar, sondern bekräftigt unser Engagement, allen Besuchern ein unvergleichliches und erstklassiges Rennwochenendeerlebnis zu bieten.“

Anzeige

Quelle: Formula 1 Media 

error: Content ist geschützt!