Die Titelverteidiger schlagen zurück: Erster Saisonsieg für Rogers und Güven

Anzeige

Die amtierenden Champions haben zurückgeschlagen: Josh Rogers und Ayhancan Güven vom Team VRS konnten im Bonus Race der dritten und vorletzten Runde der VCO ProSIM SERIES den ersten Saisonsieg feiern. Zuvor hatten Maximilian Benecke und Chris Lulham vom Team Redline den ersten Heat für sich entschieden und damit die Führung in der Gesamtwertung weiter ausgebaut. Im zweiten Lauf siegten Kay Kaschube und Laurin Heinrich von BS+COMPETITION, die damit ihren zweiten Saisonsieg bejubeln konnten.

Foto: VCO Media

74 Teams und 148 Fahrer gingen in der dritten Runde der VCO ProSIM SERIES an den Start. Von Platz fünf ins Rennen gestartet, kämpfte sich Lulham bereits in der ersten Runde auf den zweiten Platz nach vorn, ehe er früher als die direkten Konkurrenten an die Box kam. Durch den Undercut gelang es dem Duo im Dallara LMP2-Prototypen mit der Startnummer 11, in Führung zu gehen. Benecke ließ sich den Sieg dann nicht mehr nehmen. Für das Team Redline war es bereits der vierte Laufsieg. Dahinter belegten Rogers/Güven den zweiten Platz. Rang drei ging an Gianni Vecchio und Enzo Bonito (Team Redline).

Anzeige

Im zweiten Heat feierten Heinrich und Kaschube vom Team von BS+COMPETITION einen souveränen Start-Ziel-Sieg. Von der Pole-Position ins Rennen gegangen, konnte Heinrich gleich in der Anfangsphase einen komfortablen Vorsprung herausfahren, den Kaschube in der Folge weiter ausbaute. Für das Duo war es nach dem Erfolg im Bonus Race vor einer Woche der zweite Saisonsieg. Przemek Lemanek und Nicolas Varrone (R8G Esports) auf Platz zwei sowie Jamie Fluke und Taylor Barnard (Apex Racing Team) als Dritte komplettierten das Podium.

Im Bonus Race der 30 qualifizierten Teams aus den beiden Heats schlug schließlich die große Stunde der amtierenden Champions. Von Platz drei gestartet ging Rogers in der Anfangsphase an Fluke vorbei und blieb – im Vergleich zu den bis dato Führenden – eine Runde länger auf der Strecke. Diese Entscheidung erwies sich richtig, Güven kam auf Platz eins liegend zurück auf die Strecke und brachte am Ende den Sieg nach Hause.

Anzeige

Das vierte und abschließende Event der VCO ProSIM SERIES findet am kommenden Dienstag ab 19.00 Uhr (MEZ) statt und wird wieder auf YouTube und Twitch übertragen.

Reaktionen der Sieger:

Maximilian Benecke (Team Redline, Sieger Heat 1): „Die Strecke war wirklich gut, viel besser als in Hockenheim letzte Woche. Chris‘ erste Runde vom fünften auf den zweiten Platz hat uns im Grunde dieses Resultat ermöglicht. Ein weiteres tolles Ergebnis für uns. Platz eins, besser geht es nicht. Ich bin froh, dass wir diese Punkte geholt haben, sie sind sehr wichtig für die Meisterschaft.“

Kay Kaschube (BS+COMPETITION, Sieger Heat 2): „Laurins Leistung im ersten Stint hat mich an Hockenheim vor einer Woche erinnert. Er hat wieder einen perfekten Job gemacht und von der Pole einen perfekten ersten Stint gezeigt. Nach dem Stopp hatte ich eine kleine Lücke und musste sie nur noch nach Hause bringen. Natürlich hatte ich Druck von den Fahrzeugen hinter mir, aber Laurin hat den Hauptteil erledigt.“

Ayhancan Güven (Team VRS, Sieger Bonus Race): „Zum Glück ist Josh so schnell gefahren, dass er mir das Auto auf dem ersten Platz übergeben konnte. Dann musste ich mich gegen all die schnellen Jungs verteidigen. Ich hatte im Vergleich zu ihnen kalte Reifen, daher habe ich eine Weile gebraucht, um die Pace zu finden. Aber dann war es für sie schon zu spät. Klar, ich musste anfangen zu verteidigen, aber bis zur letzten Runde war es richtig gut.“

VCO ProSIM SERIES Rennkalender:
2. November, 9. November, 16. November, 23. November

Quelle: VCO Media