Apex Racing Team gewinnt erstes Event des ERL Fall Cup auf iRacing

Anzeige

Unterhaltsame Rennen, enge Entscheidungen und Esports Racing auf allerhöchstem Niveau: Das Eröffnungs-Event des Fall Cup der Esports Racing League (ERL) by VCO hatte alles zu bieten, was das Racing-Herz begehrt – und fand am Ende im Apex Racing Team einen verdienten Sieger. Auf der Plattform iRacing setzte sich das Team gegen die Fahrer vom Team Redline durch. Neben wichtigen Punkten in der Gesamtwertung auf dem Weg zum Esports Racing World Cup 2023 (ERWC II) durften sich Peter Berryman, Jamie Fluke und Yohann Harth über 500 US-Dollar Preisgeld freuen. Gefahren wurde im iRacing Formula iR-04 auf dem virtuellen Fuji Speedway. Die Twitter-Community hatte im Vorfeld wie gewohnt beim VCO Track Vote über die Strecke abstimmen können.

Foto: VCO Media

Schon in den Heats deutete sich an, dass der Sieg an diesem Abend nur über das Apex Racing Team gehen würde. Nach den drei Vorläufen standen drei Podiums-Plätze zu Buche, und auch im Viertelfinale ließen Berryman, Fluke und Harth nichts anbrennen. Das Highlight des Abends wartete dann im Halbfinale auf die Zuschauer, die das Geschehen via Livestream in vier unterschiedlichen Sprachen verfolgen konnten. Während das Apex Racing Team das Rennen von Beginn an von der Spitze gestaltete, entwickelte sich dahinter ein dramatischer Zweikampf zwischen dem Team Redline und R8G Esports um den zweiten Platz im Finale – Crashs und zahlreiche Positionswechsel inklusive. Am Ende konnte sich das Team Redline hauchdünn durchsetzen und fand sich schließlich im Finale in der etwas ungewohnten Rolle des Außenseiters wieder.

Anzeige
Foto: VCO Media

Dort wurden Berryman, Fluke und Harth ihrer Favoritenrolle gerecht und setzten sich in zwei Rennen gegen Enzo Bonito, Patrik Holzmann und Chris Lulham durch. Mit der überragenden Performance setzte das Apex Racing Team nicht nur in Richtung ERL Fall Cup Masters, dem Abschluss-Turner des letzten von drei ERL-Cups in der Saison 2022, sondern auch in Richtung ERWC II ein dickes Ausrufezeichen. Der World Cup wird voraussichtlich Mitte Februar 2023 erstmals als Live-Event in Deutschland ausgetragen. Weitere Details, darunter der genaue Austragungsort, werden im weiteren Verlauf des ERL Fall Cup bekanntgegeben.

Reaktionen der Sieger:

Anzeige

Peter Barryman (Apex Racing Team): “Es war heute unser klares Ziel, zu gewinnen. Wir wollten unsere gute Form, die wir zuletzt hatten, aufrechterhalten. Aber wir haben nicht damit gerechnet, derart zu dominieren. Es war heute eine glatte 10 von 10 von uns allen, echtes Teamwork. Ich glaube, dass die Erwartungen an uns schon vor dem Event schon recht hoch waren, Druck habe ich aber nicht verspürt. Wir wissen um unsere Stärken auf iRacing und haben daher auch erwartet, vorne dabei zu sein.“

Jamie Fluke (Apex Racing Team): “Ich bin sehr glücklich mit dem Resultat. Man will sich immer mit den Besten messen, und das Team Redline gehört ganz sicher zu den allerbesten Teams, die es gibt. Ich glaube, unsere Pace war heute ein bisschen besser. Es waren Kleinigkeiten, aber die machen einen großen Unterschied, wenn es so eng zugeht.“

Yohann Harth (Apex Racing Team): “Auf dem Fuji Speedway zu fahren, hat eine Menge Spaß gemacht. Als ich nach dem Qualifying wusste, dass Peter und Jamie ganz vorne standen, war es mein Job, das erste Redline-Auto zu überholen und dann dafür zu sorgen, dass eine Lücke zu den beiden entsteht. Das hat am Ende gut funktioniert. Es war zwischendrin etwas chaotisch, aber wir haben unseren Job erledigt.“

Quelle: VCO Media

error: Content ist geschützt!